Heinz Lorbach NRW-Meister über 10km!

Es gibt eine weitere Erfolgsgeschichte unserer TuS-Senioren! Heinz Lorbach wird bei den NRW-Straßenlaufmeisterschaften in Steinhagen NRW-Meister der Altersklasse M65 über 10km.

Mit seiner gelaufenen Zeit von 42:13min zeigt er sich nach dem Rennen nicht zufrieden. Angesichts der (ungewöhnlich) warmen Temperaturen und der engen Strecke war jedoch keine schnellere Zeit möglich. Immerhin kam er knapp 30 Sekunden vor dem Zweitplatzierten ins Ziel!

Touch Colonia holt 3. Platz bei Deutscher Meisterschaft

 

Vergangenes Wochenende fand in Heidelberg bei bestem Herbstwetter die Deutsche Meisterschaft im Touch Rugby statt. Auch Touch Colonia trat an, um einen Platz an der Spitze der deutschen Touch Rugby-Vereine zu belegen. Mit Erfolg. Am Ende des Turniers landete das Kölner Team mit einer überzeugenden Leistung auf Platz 3 und sicherte sich somit Bronze.

 

An zwei Turniertagen stellte sich die Mannschaft des TuS Köln insgesamt fünf starken Gegnern. Das erste Spiel am Samstag fand gegen den Titelverteidiger und neuen deutschen Meister Touch Berlin statt. Nach heißumkämpften 40 Minuten stand es 11:3 für die Hauptstädter, die das schnelle Match klar für sich entschieden. Was für ein Wachmacher.

 

Der erste Tag endet mit zwei Siegen - und motiviert für den Endspurt

 

Als nächstes wartete Touch Hamburg auf die Kölner Spielerinnen und Spieler. Mittlerweile gut eingespielt zeigte Touch Colonia eine fantastische Leistung und gab den Hamburgern durch eine exzellente Verteidigung kaum Gelegenheiten zum Punkten. Am Ende stand es 9:4 für Köln und das Team blickte dem letzten Spiel des Tages gegen den Gastgeber TSV Handschuhsheim optimistisch entgegen. Die Neulinge des TSV, die dieses Jahr ihre erste Saison spielten, lieferten dem Team aus Köln einen harten Kampf, mussten sich aber am Ende doch geschlagen geben (Endstand 10:5 für Köln).

Am Sonntag standen noch zwei Partien aus. Dem ersten Match gegen Touch Frankfurt sahen die Kölner mit besonderer Spannung entgegen. Nach einem energiegeladenen Spiel, bei dem beide Teams alles gaben, erwiesen sich die Frankfurter bei diesem Zusammentreffen als das bessere Team und beendeten die Begegnung mit 7:1.

 

Vor Abschluss des Turniers wartete noch das Team von Touch München. Das Team aus dem Süden forderte die Kölner mit schnellen Läufen und einem druckvollen Angriff nach dem anderen. Auch in diesem Spiel zeigte Touch Colonia jedoch eine grandiose Defense-Leistung. Im Zusammenspiel mit dem cleveren Angriff führte dies zu einem Endstand von 7:3, womit die Kölner den 3. Platz der deutschen Meisterschaft besiegelten.

Viele Erfolge für das Kölner Team

 

Neben dem Pokal durfte sich das Team von Touch Colonia auch über die Auszeichnung von Kapitän Jean-Christophe Monin zum männlichen MVP, dem wertvollsten Spieler des Turniers freuen. Darüber hinaus wurde Spieler-Trainierin Yvonne Giesen im Zuge der Zeremonie durch den Vorstand von Touch Deutschland noch einmal besonders für ihre Verdienste als Trainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft geehrt.
Wir gratulieren dem gesamten Team zu ihren Erfolgen und freuen uns bereits auf viele weitere tolle Touch-Erlebnisse!

Landesfinale der U12 mit Gänsehautmomenten

18 Teams zauberten tolle Stimmung in unser Stadion

Die Vorfreude war schon vorher groß... und die Arbeit, die das Orga-Team rund um Andrea Schäfer in die Vorbereitungen gesteckt hat, auch. Aber das Finale des Jochen Appenroth-Pokals 2018 (29.09.) mit den besten Teams des Landesverbandes war jede Minute wert! 18 Teams aus Essen, Troisdorf, Leverkusen, Oberhausen, Aachen, Hückelhofen-Hilfarth, Erkelenz, Nütterden, Mönchengladbach, Haan, Leichlingen, Rees, Düsseldorf und Köln rückten mit Maskottchen, Fahnen und vielen Fans an und sorgten für eine tolle Atmosphäre. Schon der Einmarsch, die Weitergabe einer Fackel als Zeichen des gemeinsamen "Brennens" für die Leichtathletik und der Athleteneid sorgten für Gänsehautmomente. "Im Namen aller Athleten verspreche ich, dass wir heute mit Freude und Einsatzbereitschaft am JAP-Finale 2018 in Köln teilnehmen. Wir versprechen, fair zu sein, die  gültigen Regeln zu respektieren und zu befolgen, für einen Sport ohne Betrug, im wahren Geist der Sportlichkeit, für unsere Sportart Leichtathletik und zur Ehre unserer Mannschaft". Gesprochen wurde der Eid von Jan und Finn Merheim... und danach gehandelt von allen 196 Kindern! Schlachtrufe, Anfeuerungsjubel, Freude auf der Laufbahn und auch Kampf im Stadioncross bis "zum Umfallen" für das eigene Team sowie lauter und fairer Applaus bei der abschließenden Siegerehrung für die anderen Mannschaften waren der Grundstein für ein richtiges Fest.

Kids aus Oberhausen performen ihren Schlachtruf

Und das sportliche Ergebnis? Die besten Sprinter kommen aus Leverkusen, Troisdorf und vom TuS Köln rrh., die besten Stabweitspringer aus Leichlingen, vom LT DSHS Köln und TUSem Essen, die besten Werfer aus Leverkusen, Haan und punktgleich Oberhausen und Aachen, die besten Springer aus Leverkusen, Oberhausen und Haan und die besten Ausdauerläufer vom Tus Köln rrh., von MTG Horst Essen und aus Leverkusen. Finalsieger über alle fünf Disziplinen wurde letztlich der TSV Bayer 04 Leverkusen. Wir gratulieren herzlich! Und unsere Heimmannschaft? Die konnte sich dank einer grandiosen Leistung im Stadioncross, wo noch mal alle aus sich rausholten, was ging, noch auf Platz zwei schieben mit einem Punkt Vorsprung vor dem Haaner TV. 

 

Liebe Teilnehmer am diesjährigen Jochen-Appenroth-Finale bei uns in Köln, liebe Trainer, Fans & Zuschauer: Vielen Dank, dass ihr trotz der zum Teil komplizierten und langen Anreise da wart und für die tolle Stimmung, die ihr mitgebracht habt. Ihr wart einfach tolle Gäste.

 

Hier ein paar Eindrücke im Bild:

Und ein Blick in die Ergebnisliste

Gesamtergebnis
JAP-Auswertung Finale 2018.pdf
PDF-Dokument [139.3 KB]

Unsere Zufahrtstraße heißt jetzt Günter-Kuxdorf-Weg!

Bisher hatte sie keinen Namen... Nun heißt die Zufahrtstraße zu unserem Vereinsgelände ganz offiziell Günter-Kuxdorf-Weg und erinnert an unseren Leichtathletik-trainer Kucki, Günter Kuxdorf.

Über 40 Jahre engagierte er sich ehrenamtlich für unseren Verein, war sportlich mit seinen Athleten sehr erfolgreich aber vor allem auch ihr "Förderer und Wegbegleiter" - wie nun auch auf der Zusatztafel unter dem Schild für jeden sichtbar zu lesen ist.

 

Mehr als 150 Menschen waren gekommen - darunter Vertreter anderer Vereine, der lokalen Politik sowie der städtischen Verwaltung und des öffentlichen Lebens im Veedel und natürlich Familie Kuxdorf und viele aktive und ehemalige Athleten. Sie alle gemeinsam verfolgten den spannenden - und für viele auch sehr emotionalen - Augenblick der Enthüllung des Straßenschildes mit lang anhaltendem Applaus und einigen Begeisterungsrufen.

 

Zuvor hatte Robert Krämer, jetzt 1. Vorsitzender des Vereins und in den 80igern selbst Kuckis Athlet, in einer sehr schönen Ansprache mit viel Witz und mit noch mehr Herz ein lebendiges Bild von Kucki aufleben lassen. Sein Schlusssatz brachte es sicher auf den Punkt: "Der Name Günter-Kuxdorf-Weg steht jetzt als Vorbild für ehrenamtliches Engagement für den Sport - und vor allem für den Sport im Verein - ein Wert, der heute wichtiger ist denn je." 

Für alle, die bei der Schildenthüllung nicht live dabei sein konnten: Hier noch einmal der besondere Augenblick exklusiv:

...und hier ein paar Bilder von diesem besonderen Moment in der Vereinsgeschichte:

Kölner beweisen Fitness beim Sportabzeichentag

Amelie und Hanna mit ihrem Sportabzeichen

Hanna und Amelie Bönisch (beide 6 Jahre) waren die beiden jüngsten Kölnerinnen, die beim Sportabzeichentag 2018 ihre Fitness austesten wollten. Sie gehörten zu mehr als 130 Teilnehmer, die im Laufe des Samstags, 08.09., auf unsere Anlage strömten. "Gegenüber 2017 fast das Doppelte", freute sich Heinrich Risse (Organisator für den TuS) über den Andrang an Weitsprunggrube, auf der Laufbahn, beim Werfen und Stein- oder Medizinballstoßen. Schon viele Jahre organisiert er gemeinsam mit Helmut Wefelmeier (StadtBezirks-SportVerband 8 - Kalk) und vielen Helfern den Sportabzeichentag in Höhenberg. "Das hat wieder Spaß gemacht", war man sich nach einem langen Tag  dann auch im Orga- und Helferteam einig! Und Hanna und Amelie - die beiden Jüngsten? Sie wollen auch im nächsten Jahr unbedingt wiederkommen! Da wird Heinrich Risse und Helmut Wefelmeier wohl nichts übrig anderes übrig bleiben, als erneut einen Sportabzeichentag in Köln-Höhenberg zu planen!

Fußball-Senioren starten gut in die neue Saison

Am Sonntag starteten unsere Senioren in die neue Saison - der TuS geht mit fünf Teams an den Start: drei Herren- und zwei Frauenmannschaften.

 

Bei den Frauen stand direkt das vereinsinterne Derby, Erste gegen Zweite, an, welches die Erste klar für sich entscheiden konnte. Die Herren III waren ebenso siegreich gegen die Vierte des FSV Köln wie die Herren II gegen Zündorf IV. Die erste Herren unterlagen leider auswärts bei Zündorf III. > mehr erfahren

 

Am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr empfangen die Frauen den Bezirksliga-Aufsteiger Nippes 78 in der ersten Pokalrunde. Zahlreiche Unterstützung ist willkommen, es wird ein spannendes Spiel erwartet.

Frauen präsentieren sich in brandneuen Trikots

Bildergalerie

Platzsperre 

Derzeit sind beide Plätze für die Nutzung freigegeben.

Übungsleiter/Innen gesucht:

Veranstaltungen

31.12. Kölner Silvesterlauf

Alle Informationen finden Sie unter diesem Link.

 

Direkt zur Anmeldung geht es hier.

Externe Links

auch auf facebook!

Hinweise

Auf dieser Webseite finden Sie einige PDF-Dokumente.

Um sie lesen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader.

Falls er noch nicht auf Ihrem Rechner installiert ist, können Sie sich ihn hier herunterladen.

 

Falls Ihnen die Schrift auf unserer Seite zu klein ist, können Sie eine größere Ansicht erreichen, indem Sie "Strg+" drücken.

Um wieder zu der Normalansicht zu gelangen, drücken Sie entsprechend "Strg-"


Anrufen

E-Mail